Büro Dresden
+49 351 21386-0
info@g-ingenieure.de
Büro Stuttgart
+49 711 9977420-0

Einweihungsfeier am „Friedrich-Schiller-Gymnasium“ in Königs-Wusterhausen

In Königs-Wusterhausen wurde ein neues Gebäude am „Friedrich-Schiller-Gymnasium“ feierlich eingeweiht. Anwesend war die Vize-Landrätin Susanne Rieckhof, die bei Ihrer Ansprache allen Beteiligten dankte und die Besonderheiten und Herausforderungen bei diesem Projekt hervorhob.

Der Schulerweiterungsbau ist ein Pilotprojekt für Nachhaltiges Bauen, das zur BNB-Zertifizierung angemeldet wurde. Er besteht aus Unterrichts- und Gruppenräumen, aus Fachkabinetten und einem Raum für das darstellende Spiel. Das neue Schulgebäude in seiner kubischen Form bietet modern eingerichtete Fachkabinette für den Chemie-, Biologie-, Physik- und Astronomie-Unterricht. Mobile Trennwände sorgen dafür, dass die Raumgrößen den Anforderungen angepasst werden können. Offene Lernräume, angenehm große Fenster und Holzflächen, die z.B. für eine angenehme Akustik im Foyer-Bereich sorgen – hier hält man sich gerne auf! Ein besonderes Highlight befindet sich auf dem Dach: Hier wurde ein kleines Planetarium eingerichtet, was den Astronomie-Unterricht sehr bereichern wird.

Wir Günther Ingenieure waren bei diesem Projekt gerne für die Planung der Technischen Ausrüstung verantwortlich.

 

 

 

Lüftungsausbau auf dem „DESY-Campus“ in Zeuthen

In Sichtweite von vielen Segelbooten auf dem Zeuthener See, verändert sich das Aussehen auf der Baustelle „DESY-Campus“ in Zeuthen täglich, ja oft stündlich. GI ist bei diesem Projekt mit der Fachplanung „Technische Ausrüstung HLS“ beauftragt und unser BÜ schaut regelmäßig nach dem Stand der Dinge. In diesen Tagen steht der Lüftungsausbau im Fokus.

Gerne zeigen wir ein paar Momentaufnahmen von unserem GI-Bauüberwacher.

 

 

 

 

Kraneinbringung in Michendorf

Diese Woche war ein GI-Bauüberwacher im brandenburgischen Michendorf unterwegs. Am Standort unweit von Potsdam gelegen, wird die Grundschule erweitert und mit einem Neubau für die Hort- bzw. Schulnutzung ergänzt. Gleichzeitig entsteht eine moderne Sporthalle und eine Mensa.

Die Aufgabe für die Günther Ingenieure bei diesem Projekt ist u.a. die Planung und Überwachung der Errichtung eines modernen Nahwärmenetzes, welches alle Gebäude gleichzeitig versorgen kann. Inzwischen sind die Erdbauarbeiten im vollen Gange und für die Errichtung eines Verbindungsbaus wird jetzt ein Kran benötigt. Grund genug für unseren Bauüberwacher, ganz nebenbei, dieses beeindruckende Spektakel im Bild festzuhalten und hier zu berichten.

 

 

„Wissenschaftliches Forum 2023“

Der „11er“-Jahrgang am Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden präsentierte die Ergebnisse zum „Wissenschaftlichen Forum 2023“.
Bei der Auszeichnungsfeier, bei der Herr Zaborowski (Geschäftsführer, Günther Ingenieure) eine Laudatio als Vertreter des Kooperationspartners „Stiftung – Sachsen. Land der Ingenieure“ hielt, waren auch 73 Betreuer und die Jury anwesend. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten unter Realbedingungen außerhalb des „Schutzraumes Schule“ wiesen eine sehr hohe Qualität auf und fünf Projekte wurden bei dem Festakt prämiert. Die Jahresarbeiten mit wissenschaftlichen Themen waren für die 62 teilnehmenden Schüler bestimmt auch ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem folgenden Studium.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse des Jahrganges an einer ingenieurtechnischen Laufbahn. Und, vielleicht sind ja sogar zukünftige Günther Ingenieure dabei!