Büro Dresden
+49 351 21386-0
info@g-ingenieure.de
Büro Stuttgart
+49 711 9977420-0

Gebäudeerweiterung, Fraunhofer-Institut IWU Zittau

Im Dreiländereck, am Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz in Zittau, wurde die Fertigstellung der Gebäudeerweiterung feierlich eröffnet.

Der Auftraggeber hatte bei diesem Projekt das Ziel, das Bestandsgebäude Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, bestehend aus einem Bürobereich und einer Technikumshalle, zu erweitern. Diese Erweiterung wurde mit einem Büroanbau im Westen sowie der Vergrößerung der Technikumshalle im Norden erreicht.
Die Anlagen werden neben der Forschungs- und Entwicklungsarbeit auch gezielt für die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften genutzt.

 

Stiftung „Sachsen . Land der Ingenieure“

Im September trafen sich die Mitglieder des Kuratoriums zu ihrer Jahressitzung. Dabei bewerteten sie die Projekte aus dem Jahr 2022, die der Erfüllung des Stiftungszwecks „Förderung ingenieur- und naturwissenschaftlicher Projekte an sächsischen Schulen“ dienen und legten zum anderen fest, welche Projekte zukünftig unterstützt werden sollen.

Als Kurator hat unser Geschäftsführer Herr Zaborowski an der Sitzung teilgenommen.

Aus dem Jahresbericht für 2022 sind u.a. diese Aktivitäten zu nennen:

  • Teilnahme an Veranstaltungen zur Studienwerbung für ingenieur- und naturwissenschaftliche Berufe.
  • Die Teilnahme an der KarriereStart in Dresden.
  • Förderung und Unterstützung der TSA Technology Student Association am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig.
  • Förderung und Unterstützung mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Projekte des Martin-Andersen-Nexö-Gymnasiums Dresden durch Mitwirkung in der Jury zur Auswahl der besten „Wissenschaftlichen Projektarbeiten der Klassenstufe 11“
  • Partner für das Schülerlabor bleibt das Institut für Werkstofftechnik der TU Bergakademie Freiberg.
  • Beim Wettbewerb „Jugend forscht“ konnte 2022 wieder mit Sonderpreisen für besondere technische Leistungen unterstützt werden.
  • Gemeinsam mit der Ingenieurkammer Sachsen wurden in der Jurysitzung des sächsischen Regionalausscheids für den Bundeswettbewerb Junior.ING drei Sonderpreise vorgeschlagen und anlässlich der Preisverleihung am 25. März 2022 in Klingenthal an die Preisträger übergeben.

Das Kuratorium hat beschlossen, alle Projekte auch 2022/2023 weiterhin zu unterstützen.

Geschwister-Scholl-Schule in Leimen-St. Illgen

Nach fast zwei Jahren Bauzeit ist aus der 4-zügigen Regelgrundschule und der 2-zügigen Werkrealschule eine Gesamtschule entstanden. Der dreigeschossige Erweiterungsbau wurde im Juli 2022 zusammen mit der Mensa und den Außenanlagen durch den Oberbürgermeister feierlich eingeweiht. Bei dem 16 Millionen Euro schweren Projekt konnten sogar drei Dutzend Klassen- bzw. Lernräume zusätzlich entstehen. Beste Voraussetzungen für vielfältige Möglichkeiten und ein gemeinschaftliches Lernen!

Günther Ingenieure realisierte bei diesem Projekt die Planung der Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Küchentechnische Anlagen und die Gebäudeautomation.